Zur Info für Frauchen und Herrchen


Zum Hundefrisör nur im Sommer - oder auch im Winter? 

 

Bei zu langen Pflegepausen, egal ob Sommer oder Winter, können Probleme wie Verfilzungen und dadurch resultierende Hautirritationen auftreten, die für Ihren Hund auf jeden Fall unangenehm sind. Die Folgen sind entweder ein mühsames Ausarbeiten des Filzes - oder das Abscheren des Fells, was zur Folge hat, daß Ihr Hund nicht mehr wie Ihr Hund aussieht, sondern eben ziemlich "kahlgeschoren".

Im Idealfall gewöhnen Sie Ihr Tier von "klein auf" an das regelmäßige Bürsten und Kämmen, damit erst keine dickeren Filzmatten entstehen, denn ein Hundefriseur kann leider nicht zaubern, wenn erst einmal dicke Filzmatten bis zur Haut entstanden sind. Das Hundefell wächst nicht von heute auf morgen und Filzmatten entstehen auch nicht innerhalb von 2 Tagen.

Jeder Hundebesitzer kann selbst dazu beitragen, daß der treue Hausgenosse sich das ganze Jahr über wohl fühlt.

Nebenbei bemerkt: Hunde schwitzen nicht über ihre Haut, sondern gleichen ihren Temperaturhaushalt durch das Hecheln mit der Zunge aus und "schwitzen" lediglich etwas über ihre Fußballen...

 

Einfach mal "kurz scheren" ?


Nein, nicht wirklich! Denn nicht jedes Fell darf oder sollte einfach mal so abgeschoren werden! Bitte lassen Sie sich vorerst professionell beraten!

-Erstens: Trimmhunde schon mal gar nicht. Punkt! Hier stehe ich aber gerne beratend zur Seite, sofern unsere "Trimmhunde" z.B. zu "weiches Fell haben".
oder  älter werdende oder kranke Hunde, für die wegen Hormon-Umstellung das Trimmen irgendwann dann doch zu stressig wird gibt es Alternativen...

-und Zweitens: Hunde mit Deckhaar und Unterwolle brauchen solches zum Schutz vor Sonne, Wind und Wetter sozusagen auch als "Klima-Anlage". Einfach die Länge abscheren bewirkt auf Dauer, daß der Hund total "verwollt" und z.B. sämtliche (auch lose) Unterwolle stecken bleibt, immer dichter wird und die Haut auf Dauer irgendwann keine Luft mehr bekommt, und es zu echten Hautproblemen führen kann.
  

Klar, kann die Fell-Länge als solche bei Bedarf (im Fall des Falles) bei entsprechenden Voraussetzungen zwar zusätzlich gekürzt werden, doch dann sollte man sich zuvor bitte von professioneller Seite bzw. von dem Hundefriseur seines Vertrauens erst einmal beraten lassen :) Im Grunde reicht ein regelmäßiges fachgerechtes Ausbürsten und Kämmen der losen/toten Unterwolle für die gesunde Luftzirkulation der Haut.

 

Muss die Hundepflege jedes mal mit BADEN sein?

 

 

Erstmal unter Vorbehalt: nein, das muss nicht jedes mal in jeder Pflegesitzung sein.

Ich bin nicht unbedingt eine Bade-Freundin, die in der Regel alle 6-8 oder bei jedem Besuch den Hund baden muss..... Aber...

Auch hier gelten wieder gewisse Voraussetzungen!!!

Sofern Sie Ihren Hund selber "einigermaßen" auf das Schneiden / Scheren vorbereiten möchten, d.h. er sollte entweder 2-3 Tage vorher von Ihnen gebadet werden oder zumindest sauber, trocken und grob vorgekämmt sein, wenn eine preisgünstigere Hundepflege wünschen.

Ausnahme gilt hier wieder für unsere Trimmhunde. Wenn das harsche Fell gezupft werden muss, dann sollte der Hund auf keinen Fall direkt vorher gebadet werden, da sonst die Struktur des Fells für das Zupfen viel zu weich ist. Wenn Sie ihn vorher baden möchten, dann bitte min. ca. 4-5 Tage vor unserem Termin. Oder eben nachher.

Um die notwendige Zeit optimal kalkulieren zu können, bitte ich Sie schon bei der Terminabsprache um Mitteilung, falls Ihr Hund bei mir gebadet werden soll.

Wenn Ihr Hund nicht bei mir gebadet werden soll, dann bringen Sie ihn BITTE nicht schmutzig oder nass zu unserem Termin, denn sonst würde ich ihn trockenföhnen bzw. von Matsch/Sand befreien müssen (gegen Aufpreis!), da das Schneiden/Scheren im nassen Fellzustand nicht möglich ist. Dies nähme zusätzliche Zeit in Anspruch, wodurch der nachfolgende Hundekunde ggf. vor der Türe warten müsste...

Das gilt im übrigen auch für Pfoten, die ggf. unter den Ballen freigeschnitten werden sollen...

WENN BADEN:  ->  Die räumliche, bzw. bautechnische Gegebenheit in meinem Hundestübchen bietet mir leider nicht die Möglichkeit, größere Hunde (ab 40 cm) zu baden. Das tut mir leid.


Zum Thema Hygiene im Hundesalon:

Für mich ist es selbstverständlich, daß ich alle meine Arbeitsgeräte stets hygienisch sauber halte. Vor bzw. nach jedem Einsatz desinfiziere ich diese und meine Arbeitstische mit einem Spezialspray. Das Desinfektionsmittel ist laut Hersteller für Hunde unbedenklich.

Desweiteren benutze ich eine Sterilbox die mit UV-Strahlen arbeitet. Diese ist aufgrund der Hygiene-Vorschriften unerläßlich für jeden Friseur-Salon. Die Sterilisierung erfolgt durch UV-Strahlen im Kurzwellenbereich. Solche Strahlen haben eine hohe keimtötende Wirkung und zerstören in sehr kurzer Zeit Bakterien, Schimmel-Sporen und jede Art von Mikroorganismen.

 
Somit können Sie sichergehen, daß durch meine Geräte auf keinen Fall irgendwelche Krankheiten oder Parasiten von anderen Tieren auf Ihren Liebling übertragen werden. Es versteht sich ebenfalls von selbst, daß ich nur frische mit Hygienewaschmittel gewaschene und Hygienespüler gespülte Handtücher zum Trocknen Ihres Hundes verwende.

Sollte Ihr Hund von Flöhen, Zecken oder anderen "Plagegeistern" befallen sein, was ja mal passieren kann, dann ist es für mich wichtig, daß Sie mir das auf jeden Fall vor dem Behandlungstermin mitteilen, um entsprechende Vorsichts-Maßnahmen treffen zu können.

 

                          

                            ...Zum Thema Flöhe...


Bitte kontrollieren Sie, wie bereits erwähnt, vor  Ihrem Besuch in meinem Hundestübchen nach, ob Ihr Hund eventuell mit Flöhen befallen ist. Es ist keine Schande wenn ein Hund Flöhe hat und kommt in den besten Familien mal vor...

ABER...

Wenn sich bei mir im Salon ein Hund mit Flöhen oder anderen Parasiten aufhält, muß ich den kompletten Raum einschließlich der Treppe und Hausflur bis zum Eingangsbereich desinfizieren, was für mich zusätzlicher Zeitaufwand bedeutet, wodurch der nächste Hundekunde unter Umständen verschoben werden muss auf einen neuen Termin (Einwirkzeit Insektizide etc...) Sie müssen in diesem Fall mit einem pauschalen Aufpreis von zwischen 5-10 € rechnen (je nach Stärke des Befalls).
 


Bille´s Hundepflege Inh.: Sybille Haselhoff
E-Mail: billes - hundepflege @ web.de