Warum ich Groomer (=Hundefriseur) geworden bin...


Ich liebe Tiere und vor allem Hunde, seit ich denken kann, und sehe es heutzutage als meine "Berufung", mich um diese wunderbaren Wesen kümmern zu dürfen. Unsere Haustiere sehe ich als ein Familienmitglied an und habe auch den entsprechenden Respekt vor ihnen. Schon als Kind und Jugendliche wollte ich beruflich mal was mit Tieren machen - Tierpfleger oder so etwas. Aber in unserem Dorf im schönen Westerwald gab es leider kaum die Möglichkeit, meine Träume zu verwirklichen.
 

Also wurde ich zunächst Bürokauffrau und bildete mich anschließend zur Fremdsprachenkorrespondentin weiter - und somit hatte ich dann gleich zwei Berufe, die mich aber nicht so wirklich richtig "ausfüllten". Es vergingen meine beruflichen Jahre vorerst ohne meine geliebten Tiere, dafür aber mit jeder Menge stressiger Arbeit im Büro und mit Kind und Kegel...usw...

Mit Ende 30 erinnerte ich mich daran, daß man schließlich nur einmal lebt und machte mich somit auf die Suche nach meiner beruflichen "wahren Erfüllung" bis ich schließlich im Jahre 2006 meine Ausbildung zum Groomer und eine Fortbildung in einem langjährig erfahrenen Hundesalon in Rostock gemacht habe.

Ich startete zunächst nebenberuflich mit meiner mobilen Hundepflege, da mir nicht bekannt war, ob man sich hier im kleinen Ort Willich überhaupt für Hundefriseure interessierte. Als sich dies sehr positiv bestätigte, eröffnete ich gut 2 Jahre danach meine eigene Hundestube, und ich bin bis heute froh und glücklich darüber, daß es so ist, wie es ist, und hoffentlich auch noch lange so bleibt... :-)  

Um "auf dem Laufenden zu bleiben", bilde ich mich regelmäßig weiter und besuche Fachseminare und Workshops. Doch die "richtigen Erfahrungen" sammelt man erst wenn man diesen Beruf über Jahre hinweg ausübt...

Im Jahre 2010 bin ich dem ZZF (Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe)  Fachgruppe "Heimtierpflege im Salon" beigetreten.

Desweiteren verfüge ich über den Nachweis der Sachkunde von Hundehalterinnen / Hundehaltern gem. § 11 Abs. 3 des Landeshundegesetz (LHundG) NRW.

Meine Hausbesuche habe ich zwischenzeitlich aus privaten und organisatorischen Gründen eingestellt, denn ich bin mit meinem kleinen Hundestübchen zeitlich und organisatorisch absolut ausgelastet.


Bille´s Hundepflege Inh.: Sybille Haselhoff
E-Mail: billes - hundepflege @ web.de